BleiBinBayern

Stress und Möglichkeiten, Stress abzubauen

Wenn chronischer Stress eine große Rolle spielt, brauchen Sie einige Überlebenstipps, um ihn zu überwinden.

Offensichtlich ist der schnellste Ansatz, die Wurzel des Problems anzugehen und die Stressquelle zu beseitigen.

Wie kann Stress positiv sein?

Der Begriff „Eustress“ wurde von dem Endokrinologen Hans Selye eingeführt, um positiven Stress (Eustress) von negativem Stress (Distress) zu unterscheiden. Beispiele für positiven Stress oder „Eustress“ sind Dinge, die uns antreiben, herausfordern oder fordern, wie z. B. einen Kurs zu besuchen, ein neues Fitnessprogramm zu beginnen oder für einen Urlaub zu sparen.

Beispiele für negativen Stress oder „Distress“ sind finanzielle Sorgen, Krankheit, der Verlust des Arbeitsplatzes oder das Auseinanderbrechen einer Beziehung. Dies sind die Arten von Stress, die dazu führen, dass wir uns überfordert, müde und frustriert fühlen.

Bist du gestresst?

Werfen Sie einen Blick auf Ihr Leben und entscheiden Sie, wie die Balance Ihres Stresses aussieht. Wenn Sie 20 % negativen Stress und 80 % positiven Stress haben, dann ist das für die meisten Menschen machbar. Wenn Sie 80 % negativen Stress und 20 % positiven Stress haben, stehen Sie möglicherweise unter großem Druck und einem höheren Risiko, gesundheitliche Probleme zu bekommen.

Studien der Universität zeigen, dass chronischer negativer Stress unseren Körper verwüstet und uns anfälliger für Virusinfektionen und andere chronische Krankheiten macht.

Anstatt alle Arten von stress in eine Kategorie zu werfen, betrachte alle positiven und negativen Belastungen in deinem Leben. Wie sie balancieren, ist das, was zählt. Sehen Sie, was Sie jede Woche tun können, um dieses Gleichgewicht zugunsten von positivem Stress zu verändern.

Gut essen

Ernährung ist ein Top-Überlebenstipp bei chronischem Stress. Wie Sie mit Stress umgehen, hängt stark von der Qualität der Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Mineralstoffe und Vitamine ab, die Sie täglich zu sich nehmen.

Während es wichtig ist, sich mit guter Vollwertkost und viel Obst und Gemüse zu unterstützen, gibt es auch einige diätetische Maßnahmen, die Sie bei chronischem Stress unterstützen können. Stress spielt Chaos auf den physischen Körper. Mit einer guten Ernährung können Sie auf die spezifischen Systeme und Organe abzielen, die am wichtigsten sind, um entspannt und gesund zu bleiben.

Nebennieren: Diese kleinen Drüsen sitzen auf jeder Ihrer Nieren und scheiden die meisten Hormone und Chemikalien aus, die Ihre Stressreaktion kontrollieren. Wenn Stress chronisch wird, können die Nebennieren durch die Anstrengung ermüden, was zu Erschöpfungsgefühlen führt.

Um die Nebennieren fit zu halten, sollten Sie unbedingt Nüsse, Samen, Vollkornprodukte (reich an Vitamin B5) und Nährhefe in Ihre Ernährung aufnehmen. Süßholzwurzeltee kann auch die Gesundheit der Nebennieren unterstützen.

Gehirn: Ihr Gehirn reagiert einzigartig empfindlich auf die Lebensmittel, die Sie essen. Stress erhöht entzündliche Chemikalien im Körper, die Gewebe des Nervensystems schädigen können. Um das Gehirn zu schützen und die Entspannung zu verbessern, essen Sie Bananen (zur Steigerung der Wohlfühlhormone), Bohnen, Meeresfrüchte (für Omega-3-Fettsäuren), Nüsse und Samen (wegen ihres hohen Mineralstoffgehalts) und dunkles Blattgemüse.

Herz: Eine der auffälligsten Auswirkungen von Stress ist die Erhöhung des Blutdrucks und der Herzfrequenz. Studien zeigen, dass chronischer Stress das Herz schädigen und das Risiko von Herz-Kreislauf-Schäden erhöhen kann. Um das Herz zu schützen, reduzieren Sie den Verzehr tierischer Produkte, essen Sie frische oder gefrorene Beeren, dunkles Blattgemüse, Ballaststoffe, Meeresfrüchte und eine Mischung aus buntem Gemüse.

Kräutertees wie Passionsblume, Haferstroh, Rhodiola und Withania können ebenfalls helfen, Stress auf natürliche Weise abzubauen.

Bitten Sie um Hilfe

Wenn Sie um Hilfe bitten, kann dies dazu beitragen, das Ausmaß Ihres chronischen Stresses zu reduzieren. Zu oft versuchen wir, für alle Menschen jederzeit alles zu sein: ein Top-Student, ein produktiver Angestellter, eine wunderbare Ehefrau oder ein wunderbarer Ehemann, ein verantwortungsvolles Elternteil, ein guter Sohn oder eine gute Tochter, ein Nachbar und ein Bürger.

Während diese Art von Druck bei Männern seit langem mit zunehmenden Stimmungsproblemen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht wird, bemerken dies nun auch immer mehr Frauen. Laut Marjorie Hansen Shaevitz, Autorin von „The Superwoman Syndrome“, wird von Frauen mehr denn je erwartet, dass sie in mehreren Lebensrollen gute Leistungen erbringen, was zu einer enormen Zunahme von negativem Stress führt.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

casino siteleri