Wenn Sie Schwierigkeiten beim Gehen haben, denken Sie vielleicht, dass etwas, das viel Gehen erfordert, wie ein Besuch in Disney World, völlig unerreichbar ist. Selbst sich nur im Haus fortzubewegen, mag schwierig erscheinen, aber wenn Sie einen Elektroroller verwenden, können Sie Orte erreichen, die Sie nicht mehr für möglich gehalten haben.

Elektroroller, häufig auch als Mobilitätsroller bezeichnet, sind Mobilitätsfahrzeuge, die zum Transport einer einsitzigen Person ausgelegt sind. Sie ähneln elektrischen Elektrorollstühlen, aber Elektroroller werden von einem verstellbaren Lenker gesteuert, der als Pinne bezeichnet wird. Diese Arten von Rollern für Erwachsene stellen die Mobilität einer Person und die Orte, die sie erreichen können, in hohem Maße wieder her.

Die Reichweite eines Elektrorollers variiert je nach Modell. Einige sind in der Lage, mit einer Geschwindigkeit von 12 Meilen pro Stunde über 40 Meilen pro Ladung zu fahren. Andere haben eine viel geringere Reichweite von etwa 10 Meilen pro Ladung, können aber leicht auseinandergenommen werden, um den Transport viel einfacher zu machen. Unabhängig von der Art, sie alle ermöglichen es einer Person, sich leicht und schmerzlos fortzubewegen.

Scooter, die in leicht zu handhabende Teile zerlegt werden können, werden als Reisescooter bezeichnet. Diese Art von Scootern hat nicht viele Funktionen oder eine sehr große Reichweite, aber wenn sie zerlegt ist, ist es möglich, einen Reisescooter problemlos in den Kofferraum eines Autos zu stellen oder ihn in einem Flugzeug zu transportieren. Der Grund, warum diese Arten von Rollern nicht so viele Funktionen haben, ist, dass sie so leicht wie möglich sind. Tatsächlich wiegt das schwerste Teil eines Reiserollers normalerweise etwa 30 Pfund.

Der große Vorteil eines Stuntscooter ist sein einfacher Transport. Die meisten Menschen stellen fest, dass sie ihren Elektromobil ohne Hilfe schnell und einfach bewegen können. Wenn Sie einen Nicht-Reiseroller kaufen und beabsichtigen, ihn außer Haus zu verwenden, müssen Sie möglicherweise in einen Rollerträger für Ihr Auto investieren. Es gibt verschiedene Arten von Rollerträgern, die entweder intern oder extern installiert werden.

Ein externer Scooter-Lift ist in der Regel sehr einfach zu installieren. Sie werden an der Anhängerkupplung eines Fahrzeugs befestigt und gleiten daher normalerweise einfach darauf. Einige externe Rollerträger werden von der Autobatterie mit Strom versorgt und erfordern daher nur eine minimale Installation, einige verwenden eine wiederaufladbare Batterie und einige verbrauchen überhaupt keinen Strom. Der Tilt-N-Go ist ein beliebter Rollerträger, der keinen Strom benötigt. Er lässt sich schnell an einer Klasse-II- oder Klasse-III-Kupplung montieren, aber um seine gesamte Hubkapazität zu nutzen, sollten Sie ihn mit einer Klasse-III-Kupplung verwenden.

Interne Scooterlifte erfordern in der Regel etwas mehr Installation und verwenden entweder eine Umlenkrolle zum Anheben des Scooters oder eine Plattform zum Anheben des Scooters ähnlich wie bei einem Aufzug. Diese Typen werden in der Regel in den Fahrgasträumen von Transportern oder im Kofferraumbereich verbaut.

Viele Scooter, die nicht als Reisescooter klassifiziert sind, lassen sich für den Transport dennoch problemlos zerlegen. Typischerweise sind diese Arten von Scootern viel schwerer als ein Reisescooter, sodass Sie sie möglicherweise nicht ohne Hilfe leicht bewegen können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *