Dentalmasken – Tipps und Werkzeuge

Infektionskontrolle ist ein ernstes Geschäft. Von Sterilisationswerkzeugen bis hin zu Quarantäneverfahren werden verschiedene Maßnahmen ergriffen, um Patienten vor Krankheiten zu schützen. Bei der Infektionskontrolle geht es jedoch nicht nur um den Schutz der Patienten. Ebenso wichtig ist das Wohlbefinden des Zahnarztes. Um die Sicherheit und Gesundheit von Medizinern zu gewährleisten, ist nichts so wichtig wie die Verwendung von persönlicher Schutzausrüstung (PSA). Während PSA aus einer Reihe verschiedener Kleidungsstücke bestehen, ist die Zahnmaske für Zahnärzte eines der wichtigsten.

Nach Angaben des Center for Disease Control sollte der Zahnarzt eine chirurgische Maske und einen Augenschutz mit festen Seiten- oder Gesichtsschutz tragen, um die Schleimhäute von Augen, Nase und Mund bei Eingriffen zu schützen, bei denen Blutspritzer oder Spritzer auftreten können Körperflüssigkeiten.“ In dieser Funktion spielen Masken eine wichtige Rolle als Barriere zwischen Ärzten und den von Patienten übertragenen schädlichen Bakterien. Sie sind im Zahnarztberuf besonders von unschätzbarem Wert, da Ärzte in unmittelbarer Nähe des Mundes und in großen Mengen betroffen sind. Obwohl jede Maske besser ist als keine, sind nicht alle Geräte gleich. Das Erlernen der Unterschiede in den Modellen und der richtigen Verwendung ist daher ein wesentlicher Bestandteil einer wirksamen Infektionskontrolle. Nachstehend finden Sie eine Liste mit Tipps und Werkzeugen, die Träger berücksichtigen sollten.

Tipps und Tools
Es gibt mehrere Faktoren, die Benutzer bei der Auswahl der richtigen Zahnmaske berücksichtigen sollten. Erstens müssen sie sehr vorsichtig sein, wenn sie ein Gerät verwenden, das weder mit den Nasenlöchern noch mit den Lippen in Kontakt kommt. Wie in den CDC-Richtlinien erläutert, dient die Maske dazu, die Schleimhäute abzuschirmen. Diese Merkmale in Mund und Nase sind besonders anfällig für Infektionen. Wenn Kontakt zwischen der Maske und diesen Bereichen hergestellt wird, können möglicherweise schädliche Verunreinigungen durchbluten.

In Übereinstimmung mit dieser Idee sollten Zahnärzte der zweiten Qualität das Niveau der Passform berücksichtigen. Damit eine Maske wirksam ist Schutzmasken kaufen, muss sie entlang der Umfangskanten eine starke Abdichtung aufweisen. Wenn das Gerät nicht richtig sitzt, besteht für Träger die Gefahr, dass Verunreinigungen durch die Seiten eindringen.

Die dritte und vielleicht wichtigste zu berücksichtigende Eigenschaft sind die Masken BFE. Dies steht für die Effizienz der Bakterienfiltration und bezieht sich darauf, wie viel Prozent der Krankheitserreger eine Maske herausfiltert. Ein verwandtes Konzept ist die Größe der Poren, die der Art der durchgelassenen Partikel entspricht. Unterschiedliche Umstände haben unterschiedliche Schutzanforderungen. Daher sollten Zahnärzte immer überlegen, welcher Art von Bakterien sie ausgesetzt sein können, bevor sie eine Maske auswählen.

Der vierte zu berücksichtigende Faktor ist das Material, aus dem die Maske besteht. Bestimmte billigere Modelle können sich verschlechtern, wenn sie nass werden. Diese Verschlechterung macht die Maske unwirksam. Auch hier variieren die Bedürfnisse des Arztes von Fall zu Fall, aber im Allgemeinen ist ein flüssigkeitsbeständigeres Material erwünscht. Ein weiteres Element, das eine Maske unwirksam machen kann, ist die Exposition gegenüber Aerosol. Wenn diese Substanz verwendet wird, sollten die Masken alle 20 Minuten ausgetauscht werden.

Die fünfte zu berücksichtigende Komponente ist die Funktionalität. Diese Qualität kann in die drei Unterkategorien unterteilt werden. Zunächst müssen Zahnärzte sicherstellen, dass sie eine Maske wählen, die nicht dazu führt, dass ihre Schutzbrille beschlägt. Zweitens sollten sie darauf abzielen, eine Maske zu verwenden, die sich leicht an- und ausziehen lässt. Drittens und schließlich sollten sie sicher sein, ein Material zu verwenden, das keine Reizungen oder allergischen Reaktionen hervorruft.

Leave a Reply